Wirbelsäulenprobleme

Das KinesioTape ist ein elastisches Tape (medizinisches Klebeband), das an verschiedenen Stellen des Körpers angebracht werden kann. Es wirkt über Rezeptoren in der Haut bzw. im Bindegewebe und wird eingesetzt, um verletzte Bänder, Gelenke und Muskeln zu entlasten und Schmerzen zu verringern.

Schmerzen in einer bestimmten Körperregion entstehen erst durch die Häufung entsprechender Informationen im Gehirn. Das KinesioTape gibt dem Gehirn eine zusätzliche Information, die den Schmerz relativiert und so hilft, Schonhaltungen zu vermeiden.

Auch bei der Entlastung von Gelenken wird das KinesioTape erfolgreich eingesetzt. Das Gefühl für die Stabilität eines Gelenkes ist stark subjektiv. Durch die Anlage des Tapes entsteht ein Zug, der zu einem wesentlich stabileren Gefühl führt, sodass sich die Muskelspannung normalisieren kann.

Das Tape kann bis zu einer Woche getragen werden und hält auch Belastungen wie Duschen oder Sauna problemlos aus.

 

Indikationen/Beschwerdebilder:

Die Anlage eines KinesioTape ist besonders sinnvoll bei allen Beschwerden die durch die Muskulatur und das Bindegewebe ( Faszien, Sehnen und Bänder) verursacht werden.

  • Muskelverletzungen
  • Muskelverspannungen und – verkrampfungen (siehe Triggerpunkt- Therapie)
  • Muskelsehnenansatzentzündungen
  • Schulterschmerzen
  • Beschwerden an der Hals-, Brust-, Lendenwirbelsäule
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Spannungskopfschmerz
  • Archillessehnenbeschwerden
  • Tennisarm
  • Golferarm
  • uvm.